Glossar

Spannungs-/Dehnungsverhalten 

Die Abbildung zeigt einen typischen Spannungs-Dehnungs-Verlauf eines Elastomers.

Das auffälligste Merkmal ist seine Nichtlinearität, die sich von A bis E erstreckt. Nur im Bereich von 0 bis A (typischerweise ist die entsprechende DehnungDehnung beschreibt die Deformation eines Materials, das durch eine von außen einwirkende Kraft oder Spannung mechanisch belastet wird. Gummimischungen zeigen Kriech-Eigenschaften, wenn eine statische Last aufgebracht wird.Dehnung, die die Grenze der Linearität erreicht, nicht größer als 1%), führt das Spannungs-/Dehnungsverhältnis zu einer konstanten Zahl: dem E-Modul.

Dieses Verhalten kann mit dem DMA EPLEXOR®® gemessen werden.