applikatonen

Polymere

NETZSCH-Analysengeräte dienen sowohl zur Charakterisierung der thermischen als auch rheologischen Eigenschaften in Anwendungen wie Produktentwicklung, Qualitätssicherung, Schadensanalyse und Prozessoptimierung.

Unsere Messsysteme geben u.a. Einblicke in die Schmelz- und Kristallisationstemperatur von Thermoplasten, das Aushärteverhalten von Duroplasten oder die GlasübergangstemperaturDer Glasübergang gilt als eine der wichtigsten Eigenschaften amorpher und teilkristalliner Materialien, wie z.B. anorganische Gläser, amorphe Metalle, Polymere, Pharmazeutika und Lebensmittel, usw., und bezeichnet den Temperaturbereich, in dem sich die mechanischen Eigenschaften des Material von einem harten und spröden Zustand in einen weicheren, verformbaren oder gummiartigen Zustand ändern.Glasübergangstemperatur von Verbundwerkstoffen - immer mit der für das Material und die Anwendung am besten geeigneten rheologischen oder thermoanalytischen Methode.

Dr.-Ing. Natalie Rudolph

„“Die Kunststoffindustrie wird von einem ständigen Bedarf an erstklassigen Innovationen angetrieben.
Sie verwandelt Autos in 
Fliegengewichte, die Kraftstoffeffizienz und E-Antrieb ermöglichen, sie ermöglicht durch die kostengünstige Herstellung komplexer optischer Linsen den Einbau einer Kamera in jedes Smartphone, sie ist eine der Triebfedern der 4. Industriellen Revolution im Bereich der Additiven Fertigung,und vieles mehr.
Unsere Produkte für die thermische und 
rheologische Analyse von Kunststoffen geben unseren Kunden wichtigste Werkzeuge für diese Innovationen an die Hand. Wir sind bestrebt, die Branche kontinuierlich zu unterstützen, indem wir unsere Geräte verbessern und unser Fachwissen in der Polymeranalyse anbieten.““

Dr.-Ing. Natalie Rudolph
Business Field Manager Polymer

Thermische Analyse und Rheologie in der Kunststoffindustrie

Thermal Analysis and Rheology in the Plastics Industry

Bei der Verarbeitung werden Polymere in der Regel erhitzt, damit sie in eine neue Form zu bringen, und dann abgekühlt, damit sie erstarren. Daher müssen sowohl das Materialverhalten in Abhängigkeit von der Temperatur als auch ihr Fließverhalten verstanden werden. Um die gewünschten Produkteigenschaften zu erzielen, werden funktionelle Additive und Füllstoffe in ein Basispolymer eingemischt, und die Wirksamkeit dieser Modifikationen muss untersucht werden. Nicht zuletzt unterliegen Kunststoffprodukte während ihrer Lebensdauer verschiedenen Temperaturschwankungen, und ihr Verhalten unter diesen thermischen Bedingungen muss bereits in der Designphase des Teils bekannt sein.

All dies lässt sich mit Hilfe der Thermischen Analyse und der Rheologie untersuchen. Wir bei NETZSCH Analysieren & Prüfen haben die richtigen Geräte und Methoden, um diese Aufgabe zu bewältigen. Erfahren Sie hier mehr über unsere Technologien:

Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies um das Video anzuschauen.

Additive Fertigung von Kunststoffen

Die additive Fertigung (AF) oder der 3D-Druck hat sich in den letzten Jahrzehnten weiterentwickelt und ist zu einer Konstante in unseren Produktdesign- und Entwicklungszyklen geworden, die in immer mehr neuen Produkten zum Einsatz kommt. Polymere und ihre einzigartigen Eigenschaften sind der Schlüssel zu den meisten AM-Technologien - von niedrigviskosen, UV-härtenden Harzen bis hin zu Polymerpulvern mit ausgeprägtem Schmelz- und Kristallisationsverhalten. Um geeignete Materialien zu entwickeln und auszuwählen, die Verarbeitung und Prozesse zu optimieren und die fertigen Produkte zu analysieren, ist das Verständnis der Material-Prozess-Wechselwirkungen durch thermische Analyse und rheologische Methoden entscheidend. Wir von NETZSCH Analysieren & Prüfen helfen Ihnen dabei, das für Ihre Bedürfnisse am besten geeignete Gerät und Verfahren zu finden. Erfahren Sie hier mehr:

Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies um das Video anzuschauen.

Kunststoff-Kreislaufwirtschaft

In einer Kreislaufwirtschaft verwenden wir die am besten geeigneten Rohstoffe, gebrauchen diese Ressourcen so lange wie möglich, nutzen sie optimal, während sie in Gebrauch sind, und verwerten und regenerieren die Materialien dann am Ende ihrer Lebensdauer oder sorgen dafür, dass sie sich ohne Schaden für die Umwelt zersetzen.

Aufgrund ihrer einzigartigen Eigenschaften können Kunststoffe eine wichtige Rolle auf dem Weg in eine solche nachhaltigere und ressourceneffizientere Zukunft spielen. Leichte, vielseitige und langlebige Kunststoffe können dazu beitragen, wichtige Ressourcen wie z.B. Energie und Wasser in strategischen Bereichen wie Verpackung, Bauwesen, Automobilbau und erneuerbare Energien zu sparen.

Wir bei NETZSCH Analysieren & Prüfen verfügen über Technologien, die die Identifizierung und Wiederaufbereitung von recycelten Abfällen verbessern, die Analyse von Mikroplastik unterstützen und die Entwicklung und Verarbeitbarkeit von Biokunststoffen ermöglichen. Erfahren Sie hier mehr darüber:

Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies um das Video anzuschauen.

Applikationsliteratur

Measurement examples: 

Sie haben Fragen?

Unsere Experten helfen Ihnen gerne weiter. 

Kontakt aufnehmen